Was?
Wo?
Gastfreund als App Jetzt kostenlos laden.

Burgenland Leckerbissen der Region

Krautfleckerl
Krautfleckerl – Fleischversteckerl?
Die quadratischen Nudeln, burgenländische Fleckerln, werden mit Weißkraut und einem Schuss Wein serviert. Wer gerne auf das Kraut verzichten möchte – wie Sänger Peter Alexander –, bestellt sich Schinkenfleckerln. Diese werden mit Semmelbröseln bestreut und im Ofen knusprig überbacken.
Sterz
Sterz – kein Scherz!
Früher ein typisches Essen der ärmeren Leute, heute gern gesehene Beilage auch zu gehobeneren Gerichten: Der Sterz. Von der Konsistenz ähnelt diese österreichische Spezialität einer Polenta. Traditionell wird die Speise aus Mehl hergestellt. Das Buchweizenmehl wird in einem Topf erhitzt und mit Salzwasser zu einer zähen Masse verrührt. Der Sterz wird jetzt mit Speckwürfeln gemischt und mit Schmalz noch einmal gut angebraten.
Grammelpogatscherl
Zungenbrecher zum Wein
Als ob einem das Sprechen nach dem ein oder anderen Glas Wein nicht schon ein wenig schwerer fallen würde, so machen es einem die Burgenländer nicht leicht, noch etwas von diesen köstlichen Gebäcken nachzubestellen: Grammelpogatscherln liegen bei Weindegustationen im wahrsten Sinn des Wortes in aller Munde. Der Hefeteig wird mit klein gehackten Grammeln, knusprigen Speckwürfeln, vermischt und wie ein Blätterteig immer wieder übereinander geschlagen. Ofenfrisch ein echter Genuss!
Esterházy-Torte
Fürstlicher Nachtisch
Fürsten wissen, wie man ein Essen stilvoll abschließt: Am besten mit einem Stück Esterházy-Torte. Von kalorienreduziertem Essen kann bei dieser Leckerei aus geschichteter Buttercreme und dünnen Haselnuss-Biskuitböden garantiert nicht die Rede sein – und trotzdem möchte man auf ein zweites Stück nicht verzichten. Zu erkennen ist die Torte am typischen Esterházy-Muster. Auf dem weißen Fondant werden kunstvolle Linien aus dunkler Schokolade gezogen, die an ein Spinnennetz erinnern. (sh)
Kontakt
Johann Permayer-Straße 13
7000 Eisenstadt
+43 2682 633840