Was?
Wo?
Gastfreund als App Jetzt kostenlos laden.

Wieskirche

Wieskirche
Kontakt
Wies 12
86989 Steingaden
+49 8862 932930
Wieskirche
Wieskirche
Rokoko in höchster Vollendung: Die Wieskirche bei Steingaden ist weit über die Grenzen Bayerns hinaus bekannt. Rund eine Million Besucher aus aller Welt bestaunen jedes Jahr das prachtvolle Gotteshaus. 1983 wurde es in die UNESCO-Liste des Weltkulturerbes aufgenommen.

Die Gründung der Wallfahrtskirche „Zum Gegeißelten Heiland” geht auf ein Tränenwunder zurück. Wie es heißt, entdeckte eine Bäuerin 1738 auf ihrem Hof in Wies in den Augen einer Figur, die den leidenden Jesus an der Geißelsäule darstellt, Feuchtigkeit, die sie für Tränen hielt.


Von der Feldkapelle zur Rokoko-Wallfahrtskirche

Schon bald wurde die Statue Ziel vieler Wallfahrer, was 1740 zum Bau einer kleinen Feldkapelle im Steingadener Ortsteil Wies führte. Die heutige Rokoko-Kirche wurde in den Jahren 1746 bis 1754 von den Brüdern Johann Baptist Zimmermann und Dominikus Zimmermann errichtet. Als die Kirche im Zuge der Säkularisation versteigert und abgebrochen werden sollte, sorgte die Bevölkerung mit Bittschriften und persönlichen Opfern für ihre Rettung.


Führungen für Gruppen möglich


Die Wieskirche ist täglich für ein paar Stunden zur Besichtigung geöffnet. Wer möchte, bestaunt das prachtvolle Kircheninnere während der Gottesdienste oder den Kirchenkonzerten, die hier regelmäßig stattfinden. Für Gruppen werden nach Voranmeldung Führungen angeboten.